Kunstwandern zum Thema WANDEL

Foto Peter Michael Lupp

Zum Jahresende möchten wir Euch zu einer besonderen Wanderung einladen. Es geht in die Biosphäre Bliesgau, die auch im Winter ihren ganz besonderen Reiz besitzt. Die schöne alte Kulturlandschaft wirkt in dieser Jahreszeit fast grafisch, besonders die Streuobstwiesen mit ihren knochigen Obstbäumen scheinen wie Grafitzeichnungen der Natur.

Unsere Kunstwanderung führt über den „Sternenweg“ von Auersmacher zum KulturORT Wintringer Kapelle. Beide Orte gehören zur Gemeinde Kleinblittersdorf nahe der Landeshauptstadt Saarbrücken und liegen im UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau. Als Modellregion und Ideenlabor steht es für ein zukunftsfähiges Miteinander von Mensch und Natur. Die Strecke ist rund sechs Kilometer lang und bietet weite, schöne Aussichten - an klaren Tagen sogar bis zu den Vogesen. Im Zentrum der Wanderung steht das Thema „Wandel“ und zwei Kunstwerke, die sich damit auf unterschiedliche Weise auseinandersetzten.

Wir starten in Auersmacher in der Dorfmitte, genauer gesagt in der katholischen Kirche Maria Heimsuchung. Über dem Altar befindet sich das erste Kunstwerk von Bildhauer Martin Steinert und Lichtkünstler François Schwamborn: eine überdimensionale Dornenkrone bestehend aus einzelnen Hölzern. Sie trägt den Titel „Mensch – Heil oder Dorn der Schöpfung“. Steinert geht es um das Verhältnis zwischen Mensch und Natur und die Zukunft der Erde. Unmissverständlich setzt er der Natur die Dornenkrone auf und zeigt damit ihren von den Menschen verursachten Leidensweg auf.

Die Dornenkrone über dem Altar. Foto: Peter Michael Lupp

Wir wandern über den „Sternenweg“ und am Ziel erwartet uns die 2021 am KulturOrt Wintringer Kapelle entstandene zweite Skulptur. Sie trägt den Titel „[Ver]Wandlung – Weltenkreis Erde“ und wurde ebenfalls von Martin Steinert umgesetzt. Eine Erdkugel, wieder aus einzelnen Hölzern geschaffen, steht für den ökologischen Wandel im globalen Netzwerk der UNESCO-Biosphärenreservate. Sie möchte den heilsamen Prozess eines sozialen und ökologischen Wandels der Menschheit, zugunsten einer besseren Welt, artikulieren.

Weltkugel vor der Wintringer Kapelle. Foto: Peter Michael Lupp

Steinerts Weltkugel visualisiert aber auch das weltumspannende Netzwerk von derzeit 714 UNESCO-Biosphärenreservaten. Mit Unterstützung der Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Obere Saar, des Wintringer Hofes und vielen Besucher*innen wurden grün eingefärbte Hölzer in die Skulptur eingearbeitet. Jedes dieser grünen Hölzer steht für ein UNESCO-Biosphärenreservat auf der Erde. Wer sich einen genauen Überblick verschaffen möchte, findet alle Modellregionen auf Informationstafeln neben der Skulptur namentlich aufgeführt.

Grüner Hölzer stehen symbolisch für die 714 UNESCO-Biosphärenreservate weltweit. Foto: Peter Michael Lupp

Durch die Kunst zur Welt sprechen.

Das Kunstprojekt wirkt und beteiligt sich an der MAB-Aktion „PROUD TO SHARE“, die eine internationale Vernetzung bei der nachhaltigen Wissensvermittlung vorantreiben möchte. „[Ver]Wandlung – Weltenkreis Erde“ wurde bereits auf der Website der UNESCO in Paris gepostet (en.unesco.org/news). Im Rahmen des 50. Jubiläums des UNESCO-Programms „Der Mensch und die Biosphäre“ wurde es allen 714 UNESCO-Biosphärenreservaten weltweit vorgestellt, verbunden mit dem internationalen Aufruf, ein Zeichen der Verbundenheit in Form eines Zitates für den Wandel sowie einen Hinweis auf eigene Projekte ins Saarland zurück zusenden.

Kunstwandern für den Wandel. Eine Broschüre

Wer den Weg wandern möchte, kann sich als Inspirationsquelle für unterwegs eine Broschüre mit einer Auswahl von poetischen Texten auf das Smartphone laden. www.kulturort-wintringer-kapelle.de/pages/aktuelles_01.html

Die Idee und Konzeption des Kunstprojektes hat der Kulturreferent des Regionalverbandes Saarbrücken, Peter Michael Lupp, entwickelt. Er kuratiert und dokumentiert sowohl das künstlerische Programm des KulturOrtes Wintringer Kapelle als auch den aktuellen künstlerischen Prozess. Kontakt: Tel. O6 81/506 60 60, E-Mail peter.lupp@rvsbr.de

geschrieben von: susanne, am 20.12.2021

Teile diesen Beitrag

Gib Deinen Senf ab!

DEINE PRIVATSPHÄRE IST UNS WICHTIG!

Die Tourismus Zentrale Saarland legt großen Wert auf Deine Privatsphäre. Um Dir das optimale Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten, nutzen wir Cookies. Informationen zur Nutzung von Cookies findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Du kannst die Einstellungen zur Verwendung von Cookies auf unserer Webseite jederzeit anpassen.

DEINE PRIVATSPHÄRE IST UNS WICHTIG!

Die Tourismus Zentrale Saarland legt großen Wert auf Deine Privatsphäre. Um Dir das optimale Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten, nutzen wir Cookies. Informationen zur Nutzung von Cookies findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Du kannst die Einstellungen zur Verwendung von Cookies auf unserer Webseite jederzeit anpassen.

Deine Einstellungen wurden gespeichert