Was das UNESCO-Bioshärenreservat Bliesgau mit seiner Busline 501 schon seit längerem hat, das hat nun auch endlich das Saarschleifenland. Die Rede ist von der Buslinie 255 „Saarschleifenbus“. Er verbindet die Haltepunkte: Merzig, Mettlach, Orscholz, Oberleuken, Sinz und Nennig.

Seit dem 1. August bis einschließlich 4. Oktober 2020 rollt der „Saarschleifenbus“ als Rad- und Wanderbus vier Mal am Tag, samstags und sonntags und am Feiertag 03.10.2020 durch das Saarschleifenland.

Der neue Saarschleifenbus, Foto: Saarschleifenland GmbH, Franziskus Frank

Der Saarschleifenbus kann nicht nur Wander- und Radfahrbegeisterte ein neues Glücksgefühl bieten, sondern ist auch für Kulturbegeisterte eine passende nachhaltige Alternative.Einfach einsteigen und bequem die Distanzen überwinden.

Dieses Angebot muss ich wahrnehmen!

„Guten Morgen, Saarschleifenbus“

Ich bin in Merzig, als der Saarschleifenbus an der Haltestelle Merzig um die Ecke kommt. Merzig ist ja bekannt für seinen hervorragenden Apfelsaft. Dass Apfelsaft aus Äpfeln entsteht, ist jedem klar. Aber ich kenne hier sogar jemanden, der für sein gutes Handwerk einen goldenen und einen silbernen Apfel erhalten hat.

Die Stadt Merzig ist aber nicht nur weltbekannt durch ihren Apfelsaft „Merziger macht herziger“, sondern auch oder gerade wegen der Wölfe. In Deutschland polarisiert kaum ein Tier so sehr wie der Wolf. Die einen lieben, die anderen fürchten ihn. Und ich, ich mag sie einfach. Im Wolfspark Merzig werden die Wölfe so natürlich wie möglich gehalten, um mehr über ihr Verhalten zu erfahren.

Ich freue mich wie Bolle, wie schnell die Fahrt vergeht und da ist sie schon:

Haltestelle Mettlach

Bewundernd stehe ich vor der Benediktinerabtei in Mettlach, dem Hauptsitz des Keramikunternehmens Villeroy & Boch. Im Saarland gab es sogar schon zu Zeiten des Barocks eine bekannte Porzellanmanufaktur namens Ottweiler Porzellanmanufaktur. Durch Schuldenkriesen und der französischen Revolution geriet sie später in Vergessenheit. Nicht in Vergessenheit geriet dagegen, dass in den Folgen der französischen Revolution folgendes passierte: 1809 gelang es Jean-Franҫois Boch die Benediktinerabtei zu erwerben und damit legte er die Basis für die Erfolgsgeschichte von Villeroy & Boch.

Im schönen Abtei-Park steht der Alte Turm von Mettlach, er ist der älteste erhaltene Sakralbau und zugleich das älteste mittelalterliche Bauwerk des Saarlandes. Er gehört zu den wichtigsten romanischen Zentralbauten Deutschlands. In unmittelbarer Nachbarschaft steht ein Ensemble, das zwei große Künstler der Gegenwart geschaffen haben: der 14 m hohe Erdgeist von André Heller und das größte, im Mosaikatelier von Villeroy & Boch produzierte keramische Puzzle, die Weltkarte des Lebens von Stefan Szczesny. Zusammen bilden sie den Living Planet Square, der einer der Höhepunkte der Expo 2000 in Hannover war.

Ich schlendere zurück an die Saar. Schiff ahoi! Ich beobachte die einsteigenden Menschen, die jetzt Lust auf eine Schifffahrt haben. Wohin Ihre Reise wohl geht? Apropos Reise.

Ich bin auf Reise und das mit dem praktischsten Bus weit und breit.

Saarschleifenbus, Foto: Saarschleifenland GmbH, Franziskus Frank

Insgesamt können 22 Räder Platz auf dem Anhänger finden. Der Bus startet pünktlich und das obwohl der ein oder andere sein Rad auf- und ablädt. Da habe ich es leichter. Ich nehme geschwind Platz. Die Straße schlängelte sich ganz schön steil nach oben. Gut, dass ich sie nicht laufen muss. Der Saarschleifenbus ist wirklich ein Volltreffer, man spart Zeit, gelang munter und fidel von Ort zu Ort.

Ein kurzes Lächeln an den Busfahrer und schon bin wieder an einer neuen Haltestelle trefflich zur Mittagszeit angekommen.

Haltestelle Orscholz

Im Landidyll Hotel zur Saarschleife treffe ich mich mit meiner Freundin Anja zum gemeinsamen Mittagessen. Danach gehört der Blick auf die Saarschleife zum Pflichtprogramm. Anschließend steigt Anja mit mir gemeinsam in den Saarschleifenbus. Wohin wir weiterfahren, das bequatschen und halten wir lieber unter Verschluss ;-)).

Weitere Informationen zum Saarschleifenbus hier.