Es ist soweit: ER BLÜHT! Unser TRAUMBAUM, direkt vor dem Fenster unserer Büros in Saarbrücken. Aufatmen! Es ist Frühling! In diesem Jahr steht unser TRAUMBAUM in voller Pracht, ohne Sturm, Hagel und Frost!

Die wilde Mirabelle ist ein wunderbarer Baum! Sie blüht mit als erstes im Jahr, meist gemeinsam mit der gelben Forsythie. Mit ihrem süßen lieblichen Blütenduft lockt sie die ersten Bienen. Stellt man sich im Sonnenschein unter ihr Blütendach, summt und brummt es schon ganz beachtlich!

Die wilde Mirabelle ist eine sehr alte Obstsorte und wird auch gerne “wilde Mira” genannt. Als Wildobstbaum ist sie viel robuster und pflegeleichter als ihre gezüchteten Schwestern.  Ich kenne wilde Mirabellen aus Kindertagen. Da gab es sie häufig, doch leider verschwindet sie mehr und mehr, auch auf dem Land.

Wer gerne so eine “wilde Mira” in den eigenen Garten setzen möchte, braucht nur im Spätsommer einen Kern der Mirabellenfrucht in die Erde zu stecken und daraus ein Bäumchen wachsen lassen. Man kann sie auch als Busch oder Hecke ziehen.

Die “wilde Mira” kann noch viel mehr, als schön blühen. Sie trägt auch leckere süß-säuerliche Früchte, die herrlich schmecken auf einem Kuchen, als Marmelade, Chutney oder Kompott!

Wir Saarländer lieben Mirabellen! Auch die wilden!

Lecker!