Schlagwort

Dialekt

Zum Tag der Muttersprache

Saarbrigge , Ottwilla , Dengmert , Kaschtel oder Neinkeije – alles schöne Orte in unserer Region, doch leider nicht mit dem herkömmlichen Navi zu finden, denn das Navi kann kein saarländisch. Saarländisch? Gibt es das überhaupt? Sprachwissenschaftler sagen nein : Das Saarland hat gleich mehrere Dialekte… Weiterlesen →

Das Saarland zum Anbeißen

Ausgestochene Plätzchen in Form von Sternen, Herzen oder gar Tannenbäumen sind ein Klassiker, ich habe sogar Förmchen für den Eifelturm, für Schafe und Füße – aber das Saarland als Plätzchen, das ist einmalig. Das passende Förmchen gibt es bei Zuckerwerk in… Weiterlesen →

Das Ei als solches und

der Saarländer an sich. Was war am Anfang? Das Ei oder die Henne? Oder das Huhn im Ei? Oder etwa das Ei in der Henne? Die Frage bewegt seit jeher die Gemüter. Inspiriert Künstler, fesselt Philosophen.. Saarländer haben übrigens auf… Weiterlesen →

Gedanken zum Tag der Muttersprache am 21. Februar

Die Hamburger pflegen ihren spitzen Zungenschlag, die Berliner sind nüscht uff’m Mund jefallen, die Schwaben können bekanntlich alles, außer Hochdeutsch. Den Saarländern wird nachgesagt:  Es gibt gar kein  Saarländisch , sondern gleich mehrere Dialekte.  Hier werden sowohl rheinfränkische als auch moselfränkische… Weiterlesen →

Wenn Löffel tanzen!

Wir schreiben das Jahr 1969. Lothar Hoffmann denkt an seine schöne Zeit zurück, als er früher in den Jahren so um 1946, 1947… die Pferdekutsche des Prinzenwagens beim St. Wendeler Fasnachtsumzug fuhr. Da gab es auch welche, die es wagten. Er will… Weiterlesen →

“Ich wandere mit Frank und werde schlank Tour“- Grenzerfahrungen

Los geht´s, ich hefte mich an Frank´s Fersen. Wir wandern den Grenzblickweg. Der Grenzblickweg verläuft mal im Saarland und mal in Frankreich. Er hat eine Gesamtlänge von 13,5 km. Ganz schön viel für mich, für Frank eher nicht. Ich hoffe, ich komme… Weiterlesen →

Die Saar bei ARTE

Die neue dreiteilige ARTE-Reihe stellt Flüsse vor, die ihrer jeweiligen Region ihren ureigenen Charakter geben und das Leben der Menschen an ihren Ufern nachhaltig prägen: Saar, Neckar und Main. Die Reihe startet mit der Saar. Nicht einmal 250 Kilometer lang… Weiterlesen →

Do-it-yourself: „ Der Osterhasen -Trick“

  Jemanden zu überraschen, macht sicherlich jedem große Freude. Dieser Trick eignet sich besonders zu Ostern. Auch im Saarland ist es Tradition an Ostersonntag die bunten Eier im Garten zu suchen. Mit diesem Trick verblüffen sie garantiert jeden, egal ob… Weiterlesen →

Ich wurde aufmerksam gemacht, mein Garten würde nur aus Unkraut bestehen.

  Also ab in den Garten. Ich stehe genau in der Mitte. Direkt vor mir steht genau mittig eines meiner Lieblingsunkräuter: der „Bettsäächer“. Sorry, für Nicht-Saarländer ist es der Löwenzahn. Da fällt mir die Anekdote meiner Arbeitskollegin ein. Sie hatte… Weiterlesen →

Oh, der ist aber sauer!

© 2017 Saarland Reiseblog

hoch ↑