Habt ihr die Plakate und die Banderolen in Saarbrücken gesehen. Es ist Zeit für das Deutsch-Französische Festival der Bühnenkunst die „PERSPECTIVES“.

Reichen meine Französisch-Kenntnisse aus um mir ein Stück anzuschauen? Gut, ich hatte neun Jahre Französisch in der Schule aber….

Catherine stellt sich diese Fragen garantiert nicht, sie ist Halbfranzösin und in dem Fall ein richtiger Glückspilz! Sie meint: „Für viele Veranstaltungen braucht man keine Französischkenntnisse. Tanz, Zirkus oder ein Konzert, das alles kommt ohne Sprache aus. Das Tolle daran ist, man bekommt mit, wie Kultur in Frankreich gemacht und gelebt wird“.

Da hat sie Recht.

Das Programm ist toll! Ich finde auf Anhieb das Tanzstück „Barbe-neige el les sept petits cochons au bois dormant“ originell. Hier steht die Märchenwelt Kopf: Aschenputtel verliert nicht nur ihren Schuh, vier Prinzen versuchen Dornröschen wach zu küssen. Eine knallbunte Tanzsatire mit einer Kombination von Tanzelementen aus Hip- Hop, Ballett und Modern Dance. Die Vorstellung, dass es das Schneewitchen 7 mal gibt und nur 1 Zwerg, das finde ich richtig lustig! Ein genialer Perspektivenwechsel! Und der eine Zwerg wird sicher ausser Rand und Band sein vor Freude, so hat er doch eine größere Chance jetzt sein Schneewittchen zu bekommen.

 

Die Vorfreude ist bei mir entfacht, ich freue mich die  PERSPECTIVES!