Seite 2 von 25

Post von Katharina Krenkel_Tag 23

An Tag 23 wandert Katharina Krenkel von Blieskastel nach St. Ingbert (Dengmert). Die Strecke führt über 21,1 km. Weiher, Wald und Ausblick. Katharina Krenkel wünscht sich an diesem Tag nicht gestört zu werden…. Weiterlesen →

Post von Katharina Krenkel_Tag 22

Katharina Krenkel ist unterwegs nach Blieskastel , das Ziel des Wandertages 22. Sie wagt Umwege.  … Weiterlesen →

Post von Katharina Krenkel_Tag 21

Katharina Krenkel hatte viel Sonnenschein bei Ihrer Wanderung durch das Saarland. An Tag 21 jedoch nicht, dennoch war es eine erlebnisreiche Wanderung von Bexbach nach Kirkel.     … Weiterlesen →

Post von Katharina Krenkel_Tag 20

An Tag 20 wanderte Katharina Krenkel nicht nur auf ihrem Weg. Sie wanderte von Fürth nach Bexbach und das bei Kälte und Wind. Weiterlesen →

Post von Katharina Krenkel_Tag 19

So war es geplant: Tag 19 ist Ruhetag für Katharina Krenkel. Aber was macht Katharina Krenkel, sie wandert trotzdem, sie wandert einfach den Mühlenpfad .      … Weiterlesen →

Post von Katharina Krenkel_Tag 18

Katharina Krenkel wanderte ihre Etappe an Tag 18 nicht alleine. Sie bekam Besuch. Zusammen wanderten sie an diesem Tag 8,7 km und zwar nach Fürth .    … Weiterlesen →

Post von Katharina Krenkel_Tag 17

Das Ziel an Tag 17 war die Pilgerstadt Sankt Wendel . Hier hat man Erfahrung mit Pilgern und schwört auf Lyoner. Weiterlesen →

Post von Katharina Krenkel_ Tag 16

Tag 16: Start am Bostalsee in Richtung St. Wendel. Die Wanderung führt über den Rötelsteinpfad nach Gronig. Der Rötelstein begeisterte bereits die alten Meister. Leonardo da Vinci und Michelangelo zeichneten schon mit diesem Material, so auch Künstlerin Katharina Krenkel. Weiterlesen →

Post von Katharina Krenkel_Tag 15

An Tag 15 war um 22.30 Uhr Feierabend für Katharina Krenkel. Ein langer Tag mit Wandern und Kunst von Nonnweiler an den Bostalsee . Weiterlesen →

Post von Katharina Krenkel_Tag 14

An Tag 14 unterwegs von Reidelbach nach Nonnweiler . Kunst und Glaube am Wegesrand.  … Weiterlesen →

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2018 Saarland Reiseblog

hoch ↑