Wie ihr bereits wisst, bin ich nicht besonders erfreut über meine Körpermitte. Sie wölbt sich immer noch eindeutig in die falsche Richtung. Immerhin habe ich nun mehr Bewegung. Ich wandere ja, mit Frank. Und immer ist sie dabei, die Hoffnung „Ich werde schlank“!

Ich esse aber auch gerne reichlich. Ich achte auf Qualität und habe offensichtlich ein Problem mit der Quantität. Frank meint, das ließe sich doch ändern, achte einfach auf deine Menge! Meine Gedanken sind direkt schon bei leckeren Gängen.

Ich gebe zu, es ist unmissverständlich, es besteht Notwendigkeit, mein Essen und mich beim Essen genau unter die Lupe nehmen. Ob ich das mit der Menge schaffe, Frank meint „Aweile awwa“.

Apropos, aweile awwa.

Als Kind habe ich das etliche Male: Verschlafen!

So kam es mehrmalig zu folgender Situation: „Sabine aufstehen, es ist Zeit für die Schule“. Ich öffnete meine Augen einen winzigen Spalt und murmelte „ Jo, awer erscht gleich!“ Im Anschluss daran verfiel ich wieder in den Schlaf.

Schrecklich was daraufhin kam. Unglaubliche Hektik war dann, wenn meine Mutter rief „Aweile awwa dabba“.

Dann musste alles schnell sein! Ich sprang in die Kleider, machte eine Katzenwäsche und rief: “Hab ich noch Zeit? Ich will nicht verzichte uff mei Siessschmierzeit“!

  • Doch einige Male reichte die Zeit leider, gut, immerhin besser wie nix, nur für eine Schmier. Eine Schmier ist eine Schreibe Brot.
  • Häufig reichte die Zeit aber doch noch für eine leckere Butterschmier. Dann kam leckere Butter auf die Scheibe Brot.
  • Glücklicherweise war aber überwiegend „Siesschmierzeit“. Dann reichte die Zeit!

Auf das Butterbrot streiche ich Siesschmier, das ist Marmelade, am Besten meine Lieblingsmarmelade.

Die Zeit verfliegt im Nu. Nun rufe ich derweil zu meinen Kindern : „Aweile awwa dabba“.

Mein Vorteil heute: Ich, zumindest habe jeden Morgen meine Siesschmierzeit! ;-)))

Mein Tipp für „Siesschmierzeit ausser Haus“

Markus Keller von Wern´s Mühle serviert seinen Gästen beim Frühstück selbstgemachte Siessschmier ( Marmelade ). Derzeit: „Himbeere und Brombeere“. Ich erinnere mich an den Sommer – himmlich! Er verwendet kein Gelierzucker sondern Apfelpektin und nur halbig Zucker.