Da ist die Abbildung der Maske, die mir als Vorlage dient.

Danke Herr Müller-Adams. Er ist Ehrenpräsident der Saarwellinger Karnevalsgesellschaft Gold-Blaue-Funken e.V.
Jetzt weiß ich genau, wie ich aussehen will. Am kommenden Donnerstag.

„Oh Leck, doch nicht so!“ meint mein Mann.
Er stichelt und meint, es gäbe doch gerade derzeit so viele Möglichkeiten:
„Schöner und attraktiver, eben vor allem jünger auszusehen.Ich weiß.
Aber das kommt für mich nicht in die Tüte. Zudem auch noch frech.
Ich lasse mich nicht beirren und erzähle ihm: „Ich werde dieses Jahr eine Grees aus dem Lachwald“!

Okay, also gut. Du wirst also als Großmütterchen um die Häuser ziehen.
Aber was soll dein Zusatz: „aus dem Lachwald“. Wieso wirst du nicht eine Grees aus Tholey?

Lieber Schatz, ich weiß Tholey ist unser Heimatdorf. Aber in Sachen Fastnacht und Tradition hat unser Ort definitiv nicht die Nase vorn, sondern die älteste urkundliche Erwähnung der Saarwellinger Fasnacht datiert aus dem Jahre 1624. In anderen Teilen Deutschlands hatte der 30-jährige Krieg bereits begonnen, aber in Saarwellingen war noch nichts davon zu spüren. In einem Visitationsbericht, der Herr Müller-Adams vorliegt, heißt es wörtlich: “daß auf Fastnacht und Mathia (Bistumspatron) gedanst worden sei”. Im Saarland ticken die Uhren wirklich anders, wie dieses Beispiel mal wieder eindrucksvoll belegt.

Als Greese ist klar, ich muss dorthin, wo alles begann. Saarwellingen steht am Fetten Donnerstag besonders auf dem Kopp. Sie feiern zu Recht und mit Stolz dann den „Saarwellinger Nationalfeiertag“, landesweit auch als „Greesentag“ bekannt. Wohin man auch blickt, überall feiern und ziehen überwiegend die Greesen ausgelassen durch die Straßen.

Wieso die Greesen, und was hat das mit dem Lachwald auf sich? Saarwellingen war der letzte Ort des „Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation“. Hier gibt es bis heute einen Wald an dem eine besondere Grenze verläuft. Den Wald nennt man Lachwald. Hier wurde geschmuggelt was das Zeug hält. Ich formuliere das mal so. Viele Greesen liefen früher in diesem Lachwald umher. Schau Dir diesen Film an, dann weißt du mehr!

Wollt ihr mitkommen nach Saarwellingen?

Wage ruhig ein Tänzchen mit einer alten Grees? Damals wie heute verbirgt sich hinter der Gresenmaske hier und da auch ein hübsches, junges Mädchen.

Oder geh doch selbst als Grees, wenn man dich dann demaskiert bist du ein charmanter Fake.

Genau, ich geh als Fake News und du als Grees aus dem Lachwald!

Alleeeee hopp- Applaus, Applaus ;-)))   P.S: Und bitte wundert euch nicht, wenn ich am Donnerstag mit fettigem Mund mal eben rein zufällig 7mal aus dem Fenster schaue. Das mach ich wegen Saarwellingen und einer alten Überlieferung. Und hier noch zwei sehenswerte Bilder aus dem Archiv von Herr Müller-Adams. Weitere Infos zur Fasnacht in Saarwellingen.

Erster Umzug nach dem Krieg

Erster Umzug nach dem Krieg

Weitere Infos zur Fasnacht in Saarwellingen.Wellinger Greesen in den 50, 60 Jahren