Autor

Sabine Caspar

Péngschtkwaak!

Ich habe eine Freundin namens Daniela, sie wiederum hat eine Freundin namens Anne. Diese Freundin namens Anne lebt mit ihrer Familie im Ort Werschweiler . Und Anne hat eine Tante namens Adelinde Wolff. Und die lerne ich heute kennen. Annes Sohn… Weiterlesen →

Hier darf ich in die Akten schauen!

Übrigens jeder Besucher darf das. Es handelt sich nicht um medizinische oder juristische Akten wohlgemerkt. Ich bin im Institut für aktuelle Kunst in Saarlouis . Das Institut dient als Forschungs- und Dokumentationszentrum der Vermittlung von Informationen über bildende Künstler und Künstlerinnen. Zu diesem Zwecke werden hier… Weiterlesen →

Schau genau!

Gegenstände im öffentlichen Raum denen ich ständig begegne, beginnen in meiner Wahrnehmung fast unsichtbar zu werden. Manchmal integrieren sich aber auch Kunstwerke in das Landschaftsbild, dass man sich wirklich Mühe geben muss, sie nicht zu übersehen. So auch letzte Woche… Weiterlesen →

Eine Ausnahme zu Ostern, zum Nachmachen!

Mit Lebensmitteln spielt man nicht. Aber an Ostern mache ich eine Ausnahme. Diese Ausnahme gestatte ich nur, weil ich die Lebensmittel nach dem Spiel auch kulinarisch verwende! Vielleicht hast auch Du Lust auf dieses Spiel? Zu Ostern kommt meist die… Weiterlesen →

Sie ist mir vertraut.

Ich kann selbstbewusst sagen: Ich kenne sie. Ich sehe sie täglich. Gut, live sehe ich sie nicht jeden Tag, aber in der Yellow Press oder in Reiseführern. Ebenso ist sie in den Social Media Kanälen das Gesprächsthema Nummer eins. Sie… Weiterlesen →

Wer oder was ist das?

Ein Meister seines Fachs. Jemand mit vielen Ideen. Einer der diese auch in die Realität umsetzte. Auch Lustschlösser baute er. Hätte es ihn nicht gegeben dann hätte unsere Landeshauptstadt ein ganz anderes Gesicht. Zu gewinnen gibt es einen Outletgutschein von My Land in der Christallerie Wadgassen im… Weiterlesen →

Saarländerin, ja oder nein?

Im Buch „Homo Saarlandicus“ geht Peter Waldbauer derselben Frage nach, die mich bewegt. Wann ist man eigentlich Saarländer(in)? Er stellt fest, „es gibt saarländischere Saarländer als er selbst.“ Im Buch steht dort, schwarz auf weiß: „Es heißt ja, zum richtigen… Weiterlesen →

„Sack zu“

Ich gehe gerne auf Faschingsumzüge. Klar, lasse ich den Kindern oft den Vortritt. Ich will niemandem die Gutzjer wegschnappen. Aber das ein oder andere Gutzje landet trotzdem in meinem mitgenommenen Beutelsack. Ich rufe ja auch fleißig und laut: „Alleeee hopp“…. Weiterlesen →

Ein Tipp aus meiner Küche, für die närrische Zeit

Ich koche Mittwochs vor der Weiberfassend einen riesigen Topf „Gemüsesuppe quer dursch de Gaarde“ „Quer durch den Garten“ bedeutet in dem Fall, alles was an Gemüse in meiner Küche zu finden ist, findet Platz in meinem großen Topf. Dazu Wasser… Weiterlesen →

Ein B für BOSI

Einen Blick nach draußen, das Wetter zeigt sich grau in grau. Es ist kalt, mal schneits, mal Regen. Für mich Schmuddelwetter, jämmerlich! Plan A kommt heute für uns nicht in Frage! Plan A heißt für meinen Sohn raus gehen. Er… Weiterlesen →

© 2018 Saarland Reiseblog

hoch ↑